Was 2018 als überschaubarer Praxisversuch begann, soll bei Migros nun zum flächen-deckenden Standard für inländisches Brotgetreide werden. Ab Erntejahr 2023 will die Detailhändlerin nur noch herbizidfrei produzierten Weizen, Roggen und Dinkel für ihre Verarbeiterin Jowa, wie deren Sprecherin Corinne Harder sagt. 90 000 Tonnen pro Jahr Liefern werden das Brotgetreide die IP-Suisse-Bauern, wie Geschäftsführer Fritz…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.