Die Diskussion um den Veredelungsverkehr mit Frischmilch bleibt weiter belebt. Nachdem unlängst ein bewilligtes Importgesuch der Ostschweizer Käserei Imlig für Aufsehen sorgte, ist bereits der nächste Entscheid der Eidg. Zollverwaltung gefragt. Die in Oberbüren SG angesiedelte Firma Züger Frischkäse AG hat bei der Bundesstelle ein Gesuch für den Veredelungsverkehr mit insgesamt 4 Mio kg Biomilch gestellt, wie CEO…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.