Der Käsemarkt war in den letzten zwei Jahren für fast alle Beteiligten ein Eldorado. Die Produktion legte zu, und die Exporte florierten. Schon länger warnt die Branche allerdings vor einem Abflauen des Trends, der in erster Linie durch den vermehrten Heimkonsum während Corona getrieben war. Gewinner und Verlierer Die Zahlen der Treuhandstelle Milch bestätigen nun diese Befürchtungen, im Februar nahmen die Exporte…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.