Die Grindelwalder Käse- und Milchspezialitäten werden täglich frisch in Läden, Hotels und Restaurants ausgeliefert. Ein ausgelernter Käser startet um 3.30 Uhr die Anlagen. Die anderen Arbeiter und wir Lehrlinge fangen meistens um 4.30 Uhr an. Um diese Zeit beginnt jemand den Käse im Keller zu schmieren. In der Käserei stellen wir zuerst die Milchannahme zum Absaugen bereit, weil die ersten Bauern schon kurz darauf…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.