Den Dampfkessel hat Selina ordentlich eingeheizt bis die gesamte Sennerei in Dampf eingehüllt wurde, haben wir vergangene Woche erfahren. Gemeinsam mit ihrer Chefin zieht sie den Alpkäse mit Käsetüchern nun aus dem Kessi und legt den Järb um, um die typisch runde Käseform zu erhalten. «Eine typische Lehrlingsbüetz ist das Kessiputzen» Dieser Prozess muss schnell gehen, damit der frische Käse warm bleibt. Wir…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.