Eine sterbende Biene auf giftgrünem Hintergrund: Plakate wie dieses sind seit Anfang Woche überall zu sehen. Sie gehören zur neuen Kampagne «Agrarlobby stoppen» der vier Umweltorganisationen Greenpeace, WWF, Pro Natura und Bird Life. Die einflussreiche Agrarlobby gebe nur vor, für die Schweizer Bauernfamilie einzustehen, monieren sie auf der Website der Kampagne. Agrobusiness als Profiteure In Wahrheit stütze die…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.