Am 4. Oktober wurde die Verarbeitung der Biorüben in Frauenfeld TG planmässig abgeschlossen, berichtet die Schweizer Zucker AG (SZU). Die Liefermengen konnten gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Trotz der höheren Anbauflächen stieg die inländische Menge Biorüben mit 4700 t jedoch nur um 8 %. Grund dafür seien gemäss der SZU Trockenheit und die Viröse Vergilbung gewesen. Seit Montag werden auch die…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.