Die Nullparzelle wäre auch ohne das «Ungeschützt»-Schild nicht zu übersehen. Die Borstenhirse wuchert dermassen, dass von den Zuckerrüben nichts mehr zu sehen ist. Als Lars Nyffenegger eine Rübe aus der Parzelle in Worben in Bern holt, ist sie deutlich kleiner als die anderen. Daneben hat er auf einem Streifen Land keine Fungizide eingesetzt. Auch hier sind die Unterschiede zwischen einer behandelten und einer…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.