Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Die Chervets sind Berner im Freiburgerland

Die Simmentalerkühe von Familie Chervet aus Clavaleyres gehen im Sommer auf die Alp unter der Schynige Platte, während die Familie die Reben und Felder pflegt. Den Alpkäse und ihren «Chüejerwy» vermarkten sie direkt.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Weinbau: Die Gefahr durch Frost ist noch nicht vorüber
18.04.2021
Vergangene Spätfröste haben im Bündnerland bereits Schäden angerichtet. In der Deutschschweiz sind sie ausgeblieben, weil der Austrieb noch nicht begonnen hat. Sobald dieser erfolgt, steigt das Risiko für Spätfrostschäden auch hier.
Artikel lesen
Die kalten Tage nach Ostern sorgten für einen Wachstumsstillstand bei den Reben, berichten die Autoren der Winzer-Info. Am 6. April, dem kältesten Tag der Frostperiode, wurden Temperaturen zwischen −1 bis −5,5°C gemessen. Knapp unter 0°C reichen aus, um Schäden anzurichten In einigen Bündner Lagen war der Austrieb gemäss Autoren bereits weit fortgeschritten, weshalb der Spätfrost zum Absterben ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns