Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Übersicht im Labelsalat: Was steckt hinter welchem Bio-Label?

Auf vielen Produkten im Detailhandel prangt der Schriftzug Bio oder Öko. Manche Bio-Label stellen höhere Anforderungen als andere – hier werden die wichtigsten Bio-Labels kurz erklärt.


Einkaufen ist politisch und wird immer komplizierter. Wer biologische Produkte bevorzugt, muss sich zwischen verschiedenen Bio-Labels entscheiden. Allerdings garantiert nicht jedes Bio für dieselben Standards. Das Merkblatt des Forschungsinstituts für Biologischen Landbau FiBL «Bio-Label kurz erklärt» bietet eine Orientierungshilfe zum Einkauf von Bioprodukten.

Grosser Unterschied: Gesamtbetrieblichkeit

Während in der Schweiz immer der ganze Betrieb biologisch produzieren muss, gilt dies nicht für Höfe im Ausland, die nach der EU-Bio-Verordnung arbeiten. Diese können auch nur einzelne Produktionseinheiten biologisch führen, sofern sie klar und wirksam vom nicht-biologischen Teil getrennt werden können. 

Für ausländische Betriebe, die nach den Bio-Suisse-Richtlinen arbeiten und mit der Knospe zertifiziert sind, gilt ebenfalls die Gesamtbetrieblichkeit. 

Im Folgenden finden Sie einen Auszug aus dem FiBL-Merkblatt mit einer Übersicht über die wichtigsten Bio-Labels im Schweizer Detailhandel.

  Demeter
  • Hofläden
  • Bioläden
  • Reformhäuser
  • Coop und Mirgos
  • Apotheken
  • Onlinehandel
  • Ältestes Bio-Label
  • Weltweit gültige Richtlinien
  • Viele zusätzliche Anforderungen, die über jene von Bio Suisse hinausgehen
  • z. B. das Ausbringen biodynamischer Präparate (etwa aus Horn), wesensgemässe Tierhaltung ohne Enthornen und das Töten männlicher Küken
  • Nur 15 der 48 für Bio zugelassenen Zusatzstoffe sind erlaubt

Zu den Unterschieden zwischen Bio und Demeter

www.demeter.ch

  Bio Suisse Knospe
  • Hofläden
  • Bioläden
  • Reformhäuser
  • Coop u. a.
  • Verschiedene Anforderungen zusätzlich zur Schweizer Bio-Verordnung 
  • Die Marke gehört den Verbandsmitgliedern von Bio Suisse (Mitspracherecht bei den Richtlinien)
  • Knospe mit Schweizer Fahne, wenn min. 90 Prozent der Rohstoffe aus der Schweiz
  • Einschränkungen für die Verarbeitung (z. B. keine Aromen)
  • Nur 34 der 48 für Bio zugelassenen Zusatzstoffe sind erlaubt

Merkblatt zu den Unterschieden Bio Suisse und Bio-Verordnung

www.bio-suisse.ch

  Naturaplan
  • Coop
  • Produktions- und Verarbeitungsrichtlinien von Bio Suisse (für in- wie ausländische Produkte)
  • Importware wenn möglich auch Fairtrade zertifiziert (May Havelaar)
  • In seltenen Ausnahmefällen ohne Knospe
  • z. T. zusätzlich Demeter
www.coop.ch/naturplan
   Migros Bio
  • Migros
  • Schweizer Rohstoffe nach Bio-Suisse-Richtlinen produziert
  • Migros Bio mit Swissness: Mindestens 90 Prozent Schweizer Herkunft
  • Mit Schweizer Kreuz bei Schweizer Gemüse und Früchten
  • Verarbeitung nach Vorgaben der Schweizer Bio-Verordnung. Z. T. zusätzliche Anforderungen (keine Alu-Verpackungen, kein Flugtransport)
  • Ausländische Produktion und Verarbeitung nach EU-Bio-Verordnung
  • Keine ausländischen Bio-Produkte aus Umstellungsbetrieben
www.migros.ch zum Migros-Bio-Label
bio natur plus
  • Manor
  • Schweizer Produkte gemäss Richtlinien von Bio Suisse
  • Ausländische Bio-Produkte nach Bio Suisse (bevorzugt) oder EU-Bio-Verordnung
  • Vermeidung unnötiger Verarbeitungsschritte
  • möglichst schonende Verarbeitungsverfahren und Vermeidung chemisch­synthetischer Zusatz­ und Verarbeitungshilfsstoffe (Bspw. keine UHT Milchprodukte, Manor­Bäckereien mit 100 % Biobrot­Sortiment).
  • 100 Prozent aus biologischen landwirtschaftlichen Rohstoffen
www.manor.ch über das Bio-Label von Manor
Bio Organic
  • Lidl
  • Ein Grossteil der Bio-Organic-Produkte wird nach Bio-Suisse-Richtlinien hergestellt und verarbeitet
  • Mit Schweizer Kreuz: mindestens 90 Prozent Schweizer Herkunft und Produktion nach den Richtlinien von Bio Suisse
  • Ausländische Produkte nach der EU-Bio-Verordnung 
www.lidl.ch zu Bio Organic
NatureSuisse/ NatureActive Bio
  • Aldi
  • NatureSuisse Bio: Nach Bio-Suisse-Anforderungen
  • Unverarbeitete NatureSuisse-Bio-Produkte stammen zu 100 Prozent aus der Schweiz
  • Verarbeitete NatureSuisse-Bio-Produkte: Max. 10 Prozent der Inhaltsstoffe aus dem Ausland
  • NatureActive Bio: Bio-Produkte aus dem Ausland, nach EU-Bio-Verordnung
www.aldi-suisse.ch zum Bio-Sortiment
enerBio
  • Denner
  • Bio-Eigenmarke für Lebensmittel der deutschen Drogeriekette Rossmann
  • Produktion und Verarbeitung nach EU-Bio-Verordnung
www.denner.ch uzu enerBio
Natur pur
  • Spar

Produktion und Verarbeitung nach der Schweizer Bio-Verordnung

Ausländische Produkte nach der EU-Bio-Verordnung

www.spar.ch zum Bio-Label

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
STS: Tierfreundliche Produkte werden wegen hoher Margen preislich unattraktiv
18.06.2020
Laut dem Schweizer Tierschutz STS gibt es bei Label- und Bioprodukten eine Marktverzerrung wegen zu hoher Margen der Detailhändler. Das gehe auf Kosten des Tierschutzes und der Produzenten. Daher brauche es eine «Absatzoffensive».
Artikel lesen
Der Schweizer Tierschutz STS hat nach seiner ersten Recherche zum Thema Labelpreispolitik beim Rind- und Schweinefleisch eine zweite Untersuchung zu Eiern und Geflügelfleisch durchgeführt. Der STS kommt zum selben Schluss wie bereits beim Rind- und Schweinefleisch: auch bei Geflügel und Eiern seien Label- und Bioprodukte «preislich klar benachteiligt».  Das Thema hat auch die SRF-Sendung ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns