Während Corona schossen die Hofläden wie Pilze aus dem Boden. Regionalität im Sinne von «direkt vom Bauernhof» hatte Hochkonjunktur. Wegen geschlossenen Restaurants und der Homeoffice-Pflicht entdeckten Herr und Frau Schweizer (wieder) die Lust am Selberkochen. Davon profitierte vor allem die Direktvermarktung. Wurden die Hofläden zu Beginn des Lockdowns im März 2020 geradezu überrannt, pendelte sich die Nachfrage…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Lesen Sie die ersten 30 Tage kostenlos
  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.