Im April 2021 ging der Grüne-Regierungsrat und Zürcher Baudirektor Martin Neukom in die Offensive und präsentierte die sogenannte «Potenzialkarte für die Umsetzung von Massnahmen für ökologische Aufwertung und ökologische Ersatzflächen». Das Ziel: Flächen, welche bereits im Naturschutzgesamtkonzept 1995 erwähnt waren, sollen als Biodiversitäts-Hotspots gesichert werden. [REL 1] 1,8 Prozent der Landwirtschaftsflächen…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.