Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Umweltpreise 2020 übergeben

Die Albert-Koechlin-Stiftung (AKS) hat die Umweltpreise 2020 an Hochgenuss Hochstamm-Obstsäfte und ein Projekt im Bereich Permakultur übergeben.


Die AKS hat zum 15. Mal Umweltpreise vergeben, die je mit CHF 40'000 dotiert sind. Einer der Preise wurde an Susanne und Roger Hodel, die im luzernischen Altishofen Hochgenuss Hochstamm-Obstsäfte herstellen, übergeben, der andere Preis an Beat Rölli, der in Emmen LU mit seinem Beratungs- und Kursangebot Wissen zur Permakultur vermittelt, wie die AKS in einer Mitteilung schreibt.  

Die beiden ausgezeichneten Projekt leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Biodiversität und einer «langfristigen Landwirtschaft», betont die AKS. Die Preise wurden corona-bedingt vom AKS-Stiftungspräsidenten, Peter Kasper, und vom Jury-Vorsitzenden, Igo Schaller, den Preisträgern zu Hause überbracht.

Hochgenuss Obstsäfte

Susanne und Roger Hodel verarbeiten Hochbaumobst zu qualitativ hochwertigen Obsäften und fördern damit den Bestand von Hochstammbäumen, die für die Biodiversität von grosser Bedeutung sind. Laut der Medienmitteilung möchte Hochgenuss den Komsumenten zeigen, dass Hochstammobstbäume nicht nur Lebensraum oder Landschafts- und Direktzahlungsobjekte sind, sondern auch ein unüberschaubares Spektrum an Genuss seien. Das Preisgeld werden Susanne und Roger Hodel wiederum in ihre Produktion investieren.

Permakultur-Beratung

Die Permakultur als Anbaumethode schafft nutzbare Ökosysteme, die sichselbst erhalten können. Beat Rölli trägt seit 2010 dazu bei, das Netzwerk Permakultur Landwirtschaft aufzubauen und diese nachhaltige Bewirtschaftungsform zu fördern. Auch er wird das Preisgeld dazu nutzen, seine Beratung weiter auszubauen.

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns