Wissenschaftlerinnen des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) untersuchten Tierwohl- und Nachhaltigkeitsaspekte der ganzjährigen Freilandschweinehaltung. Begleitet wurde unter anderem ein Betrieb im Kanton Zürich, dessen Herde (bestehend aus 15 Zuchtsauen, ein bis drei Ebern und 70 bis 90 Mastschweinen) auf insgesamt 3,5 Hektaren in mit Stroh eingestreuten Hütten gehalten wird. Positives Urteil in…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.