Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Narimpex bringt gerettete Lebensmittel in den Detailhandel

Das Bieler Familienunternehmen Narimpex AG produziert aus Schweizer Obst und Gemüse haltbare Fertigprodukte, um Food Waste zu verhindern. Die Produkte sollen ab Oktober 2020 unter anderem im Detailhandel erhältlich sein.


Was zwar qualitativ einwandfrei aber nicht den Normen entsprechend oder in zu grosser Menge vorhanden ist, landet heute oft in der Biogas-Anlage oder bleibt auf dem Feld liegen. Um diesen Lebensmittelverlust zu vermeiden, macht das Bieler Familienunternehmen Narimpex AG daraus haltbare Produkte wie Apfelringe oder Dörrbohnen.

Saisonales Sortiment mit Schweizer Produkten

Die Lebensmittel-Rettung organisiert Narimpex laut Mitteilung in Zusammenarbeit mit diversen Landwirtschaftsorganisationen. Das Sortiment sei saisonal verschieden und die ersten Produkte sollen ab Oktober 2020 bei Volg und weiteren «ausgewählten Verkaufsstellen», den Fabrikläden von Narimpex und im Onlineshop erhältlich sein. 

Weitere Produkte sind geplant. Narimpex bezeichnet das Anti-Food-Waste-Projekt als eine «Herzensangelegenheit». 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Emmi will mit «oft länger gut»-Hinweis Food Waste verhindern
13.05.2020
Der Zusatz «oft länger gut» soll auf die Bedeutung von Mindesthaltbarkeits-Daten hinweisen. Sinnlos sind solche Daten aus Sicht von Emmi aber nicht.
Artikel lesen
Food Waste ist in der Schweiz ein grosses Problem. Mindesthaltbarkeits-Daten sind ein Teil davon, jedenfalls, wenn man es damit allzu genau nimmt. So sind Lebensmittel häufig auch nach Erreichen dieses Datums noch geniessbar. Verdorbenes erkennt man schnell Gerade Milchprodukte sind laut Emmi oft über das Mindesthaltbarkeits-Datum hinaus bedenkenlos konsumierbar. Darauf soll der Hinweis «oft ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns