«Unser Absatz ist wieder auf das Niveau von vor Corona gesunken», betont Bruno Bläuer in seinem Hofladen im bernischen Oberdiessbach. Aufgrund der grossen Nachfrage nach frischem Gemüse ab Hof hatte er in den vergangenen zwei Jahren die Produktion gesteigert, nun muss er den Salat teilweise mulchen. «Menschen sind bequem, wenn es gäbig geht, dann kaufen sie Gemüse oder Kartoffeln auch gleich im Grossverteiler», so…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.