Abschottung, Protektionismus, Hochpreisinsel Schweiz: Zahlreich sind die Klagen über Grenzschutz und angeblich übertriebenen Protektionismus der heimischen Agrarmärkte. Mindestens für den Schweizer Milchmarkt trifft diese Kritik von Wirtschafts-Denkfabriken und anderen Neoliberalen aber definitiv nicht zu. Er steht mitten im rauen Wind des internationalen Marktgeschehens. Das zeigt sich in der aktuellen Corona-Krise…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.