Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Bio Suisse: Nur noch Schweizer Knospe-Raufutter ab 2022

Ab 2022 gelten zwei neue Fütterungsrichtlinien für Knospe-Produzenten. Kraftfutter wird reduziert und Importfutter verboten.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Urs Brändli zu den neuen Bio-Futtervorschriften: «Kreisläufe werden geschlossen»
01.03.2020
Urs Brändli ist Bio-Suisse-Präsident und sieht den ab 2022 geltenden Richtlinien mit Optimismus entgegen.
Artikel lesen
Weshalb gibt es ab 2022 zwei neue Richtlinien, also die Senkung des Kraftfutters auf 5% und die Verfütterung von 100% Schweizer Knospe-Futter an Wiederkäuer? Urs Brändli: Die Reduktion des Kraftfutters auf 5% basiert auf der Überlegung, dass Kühe auch mit Raufutter eine gute Leistung erbringen können. Bei der Entscheidung, dass nur noch Schweizer Knospe-Futter an Wiederkäuer verfüttert werden ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns