Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Abschluss Bäuerinnen: Statt einer Feier gab es den Fachausweis per Post

Im landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg hätte am 26. Juni in festlichem Rahmen die Fachausweisübergabe der Bäuerinnen stattfinden sollen. Der Anlass wurde abgesagt. Erstmals schloss ein Mann als bäuerlicher Haushaltleiter ab.


Heute Freitag, 26. Juni, hätte die Fachausweisübergabe der Bäuerinnen im landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg in Salenstein TG stattfinden sollen. Normalerweise wäre dies ein festlicher Grossanlass gewesen. Es war geplant, dass über hundert Frauen, viele von ihnen wohl in der Tracht, im Beisein von Freunden und Familie den Fachausweis Bäuerin in Empfang nehmen würden.

Erstmals ein Mann

Erstmals wäre mit ihnen auch ein Mann auf der Bühne gestanden. Thomas Disch aus Schaffhausen besuchte als erster männlicher Absolvent alle nötigen Module (die BauernZeitung berichtete) und bestand ausserdem erfolgreich die Bäuerinnenprüfung oder wie es korrekterweise heisst, die Prüfung für den Fachausweis bäuerlicher Haushaltleiter.

Preise für besondere Leistungen

In der Regel übergibt die Schweizer Agrarmedien AG, zu der auch die BauernZeitung gehört, den drei Fachausweis-Absolventinnen mit dem besten Notendurchschnitten an der Fachausweis-Feier einen Preis.

Da bis heute jedoch Corona-bedingt noch nicht alle Bäuerinnen ihre Prüfungen ablegen konnten, wartet die Schweizer Agrarmedien AG mit der Vergabe der Preise  bis im Herbst. Bis dann sollten alle Noten bekannt sein.

Die Schweizer Agrarmedien  AG gratuliert allen Bäuerinnen und dem ersten bäuerlichen Haushaltsleiter zum Bestehen der Fachausweise und wünscht allen, die die Prüfungen noch vor sich haben, viel Glück und gutes Gelingen.

Absage bereits früh entschieden

Wegen der Corona-Pandemie entschied die Prüfungsleitung Bäuerinnen bereits frühzeitig, dass 2020 keine Fachausweisfeier stattfinden würde. Stattdessen bekamen 60 Bäuerinnen und der erste bäuerliche Haushaltleiter, die im Herbst die Prüfungen ablegten, ihre Fachausweise per Post zugeschickt (Box mit allen Namen am Ende des Artikels).

Weitere 121 Frauen hätten heute ebenfalls mitfeiern wollen. Sie konnten im Frühjahr wegen des Lockdowns jedoch gar nicht erst zu den Prüfungen antreten. Sie werden diese nun vom 20. bis 24. Juli an der Bäuerinnenschule Strickhof in Wülflingen ZH endlich ablegen können. Und auch sie werden – nach Bestehen – ihre Fachausweise nur per Post erhalten.

Bedauern von Seite Verband

«Wir bedauern es sehr, dass keine Feier stattfindet», sagt Jeanette Zürcher-Egloff, Präsidentin der Prüfungsleitung Bäuerin. Man hoffe, dass die diesjährige Situation einmalig bleibe und in Zukunft die Feier wieder im gewohnten Rahmen durchgeführt werden könne. Nur so würden die Frauen und ihre Leistungen sichtbar. Als kleine Entschädigung für das Ausfallen der Feier übernahm die Prüfungsleitung die Registrierungsgebühr der Fachausweise.

60 Bäuerinnen und ein bäuerlicher Haushaltleiter

A

  • Amgarten Lucia, Seedorf UR
  • Arnold Yvonne, Kulmerau LU

B

  • Baumgartner Sandra, Oberburg BE
  • Bieri Jasmin, Entlebuch LU
  • Brönnimann Regula, Riggisberg BE
  • Brunner Salome, Herbetswil SO
  • Bucheli Andrea, Ruswil LU
  • Burkhalter Livia, Längenbühl BE
  • Burkolter Tanja, Kyburg-Buchegg SO

D

  • Disch Thomas, Schaffhausen SH

F

  • Felber Nicole Daniela, Schwarzhäusern BE

G

  • Gasser Karin, Gelterfingen BE
  • Gisler Marlis, Unterschächen UR
  • Grundbacher Katja, Häusernmoos i. E. BE
  • Günter Rebekka, Thörigen BE

H

  • Hagenbuch Martina, Oberlunkhofen AG
  • Hämmerli Nadja, Obstalden GL
  • Hänggi Melanie, Himmelried SO
  • Hofer Jael, Moudon VD

I

  • Inauen Erika, Appenzell AI

K

  • Kanziger Corinna, Koppigen BE
  • Klötzli Kathrin, Schangnau BE
  • Koller Marie-Luise, Trubschachen BE
  • Krieger Nicole, Huttwil BE
  • Kübler Sandra, Schupfart AG
  • Küng Petra, Schachen LU

L

  • Ledermann Karin, Lauperswil BE

M

  • Marti Christine, Busswil b. M. BE
  • Maurer Regula, Utzenstorf BE
  • Meier Nicole, Nottwil LU
  • Mooser Salomé, Giffers FR
  • Moser Kathrin, Messen SO
  • Muff Judith, Luzern LU

N

  • Nussbaum Franziska, Oberburg BE

O

  • Odermatt Loretta, Bauma ZH
  • Olschimke Sylvia, Waltenschwil AG

P

  • Püntener Bettina, Algetshausen SG

R

  • Rast Eva-Maria, Neuenkirch LU
  • Reinhard Esther, Rüedisbach BE
  • Richartz Rebekka, Mönchaltorf ZH
  • Rieben Marina, Boltigen BE
  • Rossacher-Wolf Katja, Frauenfeld TG
  • Rubin Christine, Reichenbach i. K. BE

S

  • Schibli Beatrix Franziska, Gränichen AG
  • Schmidlin-Meury Andrea, Dittingen BL
  • Schönenberger Regula, Hüttlingen TG
  • Schwab Noemi, Oberwil b. Büren BE
  • Senti Corina, Sattel SZ
  • Siegenthaler Tanja Patrizia, Münsingen BE
  • Spörri-Romer Patrizia, Reichenburg SZ
  • Stadelmann-Jost Michaela, Urnerboden UR
  • Steiner Anita, Gohl BE
  • Stocker Katrin, Beromünster LU
  • Stooss Karin, Kerzers FR
  • Suter-Bürge Edith, Mandach AG

T

  • Thomet Irene, Willadingen BE

U

  • Ursprung Flavia, Gränichen AG

W

  • Wegmüller Daniela, Madiswil BE
  • Wetterwald Sabrina, Geuensee LU
  • Wyrsch Ilona, Attinghausen UR

Z

  • Züger Martina, Giswil OW 
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Coronavirus: Berufsprüfung Bäuerin nun doch verschoben
06.04.2020
Mitte letzter Woche sagte Jeanette Zürcher-Egloff, Bildungsverantwortliche beim Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV), gegenüber der BauernZeitung, dass die Berufsprüfung Bäuerin vom 20. bis 24. April stattfinden würde. Nun hat wurde die Prüfung verschoben, und man verzichtet auf die Fachausweisübergabe im Juni.
Artikel lesen
Letzten Freitag entschloss sich die Prüfungsleitung Bäuerin, dass die Berufsprüfung Bäuerin nun doch nicht stattfinden und auf den Sommer verschoben würde. Gesundheit und Schutz gehen vor Die Gesundheit und der Schutz der Absolventinnen und der Prüfungsexpertinnen stünde bei diesem Beschluss im Vordergrund, heisst es von Seite Prüfungsleitung. Die Beteiligten wurden verständigt und würden in ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns