Rund 150 Personen fanden den Weg ins Forum im Ried in Landquart, weitere 300 Personen verfolgten die Referate online. Aita Zanetti, seit wenigen Tagen als Standespräsidentin des Kantons Graubünden im Amt, zeigte sich in ihrer Begrüssungsrede besorgt um die Wolfssituation im Kanton. «Die Zunahme der Grossraubtiere darf nicht mehr nur als landwirtschaftliches Problem betrachtet werden», ist die Bäuerin aus Sent…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.