Auch wenn in der Schweizer Schweinezucht die Anzahl Ferkel pro Wurf nicht mehr gesteigert werden soll, gibt es immer wieder grosse Würfe mit 15 und mehr Ferkeln. Bei grossen Würfen ist die Gebärmutter überbelegt. Das kann dazu führen, dass einzelne Föten des Wurfes unterversorgt werden. Bei diesen Föten kommt es zu einer Wachstumsverzögerung. Gegenüber den normal entwickelten Wurfgeschwistern sind die kleinen Ferkel…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 13.– monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.