Seit dem Vegetationsbeginn Anfang März fielen in der Schweiz 46 mm (Basel) bis 92 mm (Lugano) Regen. Das ist nur die Hälfte der im langjährigen Schnitt üblichen Niederschläge. Die einzige Ausnahme ist das Wallis, dort fiel der Regen bisher normal aus. Kalte Nächte und die Bise bestimmen das Wetter seit Mitte März. Nun sind die obersten 5 bis 15 cm des Bodens ausgetrocknet. Bisher sind noch keine Schäden im grossen…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.