«Der aggressive Pilz Rhizoctonia solani ist als Erreger der Wurzeltöter-Krankheit eine der grössten Herausforderungen im Bio-Kartoffelanbau», sagt Tobias Gelencsér, Projektleiter am Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL). Werden befallene Knollen gepflanzt, führen schwarze Pilzsporenlager, sogenannte Sklerotien, auf den Tochterknollen zu Ertrags- und Qualitätsverlusten. Kompost reduziert Befall bis zu 50%…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.