35 Prozent der Lebensmittelverluste in der Schweiz gehen laut der Umweltschutzorganisation WWF und dem Verein Foodwaste.ch auf die Verarbeitung und den Handel zurück. Damit diese reduziert werden forschen Wissenschaftler(innen) der  Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) zur Aufwertung und Nutzung von Abfall- und Nebenprodukten aus der Nahrungsmittelindustrie. Mehr als Extraktion Mit…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.