Es war im Jahre 2005, als Werner und Jolanda Gschwind einen Systemwechsel einschlugen. «Vorher hatten wir unseren Hof mitten im Nachbardorf Hofstetten. Wir waren damals auf Schweinehaltung spezialisiert, weil wir keine arrondierte Weidefläche hatten», erinnert sich Werner Gschwind. Dass eines Tages Geruchsemissionen des Schweinestalls mitten im Dorf problematisch sein würden, damit hatte er gerechnet. Hofstetten…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.