Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Migros stellt klar: Produzenten bekommen wegen Aktionen nicht weniger für ihre Milch

Auf Anfrage betont die Migros, dass reduzierte Preise für Milch nicht zu Lasten der Produzenten gehen, wie Big-M kritisiert hatte.


«Wir können versichern, dass wir keine Preisreduktionen bei den Bauern und der Nachhaltigkeit vorgenommen haben», schreibt Migros-Sprecher Patrick Stöpper auf Anfrage der BauernZeitung. Die Kritik der Basisorganisation für einen fairen Milchmarkt Big-M, ausgelöst durch ein Aktionsangebot von Valfolra-Milch, ist demnach unbegründet. 

Kein direkter Zusammenhang mit dem ausbezahlten Milchpreis

Die Migros bezahle ihren Lieferanten den verbindlichen Basispreis plus Nachhaltigkeits-Zuschlag für die «Nachhaltige Milch Migros». Das werde auch von ProCert kontrolliert, heisst es weiter. Es bestehe keinen direkten Zusammenhang zwischen dem Aktionspreis und dem an Bauern ausbezahlten Milchpreis, betont der Sprecher. 

«Sehr hoher Milchpreis»

«Wir stehen zu einer fairen Partnerschaft und bezahlen einen guten Milchpreis an unsere Produzenten aus. Wir werden ab dem 1. Januar zudem die Richtpreisanpassung der  Branchenorganisation Milch (BOM) mitmachen und den Bauern zwei Rappen mehr ausbezahlen», so die Migros. 

Es sei noch zu erwähnen, dass aktuell ein sehr hoher Milchpreis ausbezahlt werde. Dies auch mit Blick auf die langfristige Entwicklung und im Vergleich zum Ausland.

Die Frage, wo für das Zustandekommen des Aktionspreises gespart wird, lässt man unbeantwortet.

Dazu, wie Aktionen von den Detailhändlern festgelegt werden, lesen Sie hier mehr. 

 

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Big-M: Verramschung von Lebensmitteln erreicht neuen Höhepunkt
09.12.2020
Die Basisorganisation für einen fairen Milchmarkt Big-M kritisiert scharf, dass die Migros dieser Tage Milch zum tiefen Aktionspreis anbietet. Damit werde der Richtpreis eindeutig nicht bezahlt.
Artikel lesen
Von Montag bis Mittwoch gibt es in der Migros das 12er Pack Valflora-Milch 40 Prozent billiger, nämlich für 9,70 statt 16,20 Franken. Das macht einen Literpreis von 81 Rappen – ein neuer Höhepunkt der Verramschung hochwertiger Lebensmittel, findet Big-M. Mit dieser Aktion macht sich die Migros aus Sicht der Basisorganisation für einen fairen Milchmarkt «definitiv unglaubwürdig». Richtpreis werde ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns