Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Live: Tag der Hauswirtschaft

Zum internationalen Tag der Hauswirtschaft führt der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) zusammen mit Schulen und Institutionen einen Aktionstag durch. Die BauernZeitung ist live dabei.


Publiziert: 21.03.2019 / 15:40

Heute ist internationaler Tag der Hauswirtschaft. Er findet seit 1982 jährlich am 21. März statt. Sein Ziel: Auf die Bedeutung der zeitgemässen Hauswirtschaft aufmerksam machen. Ins Leben gerufen wurde er durch den Internationalen Verband für Hauswirtschaft (International Federation for Home Economics IFHE). Der Verband wurde vor über 100 Jahren in der Schweiz gegründet (ifhe.ch).

2019 will der SBLV den heutigen Tag nutzen und mit verschiedenen Aktionen und Partnern zeigen, dass Hauwirtschaft viel mehr als Kochen ist (siehe Kasten).

17:10

Durch den Anlass zum Tag der Hauswirtscht beim Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband in Brugg führte Patti Basler, Bühnenpoetin und Kabarettistin, auf ihre gewohnt humorvolle, locker bis bissige Art. Basler macht übrigens nach eigenen Angaben selber nichts im Haushalt. Darum weiss sie auch, dass Hauswirtschaft etwas Wert ist… Hier geht es zum Bericht von Esther Thalmann.

 

16:04

Unsere Redaktorin Jasmine Baumann schickt Eindrücke von der Veranstaltung in Langental BE.

 

15:37

Statt langer Reden ist am Hauptevent des Tages der Hauswirtschaft in Brugg Comedy angesagt. Patti Basler unterhält mit Witzen wie: "Haushaltstipps für Moslems: Iss kein Schwein, iss Lamm".

 

15:08 Bildergalerie vom Tag

Habt Ihr die neusten Bilder zum Tag der Hauswirtschaft schon gesehen? Hier geht es zur Bildergalerie.

14:47 Aushängeschild des Tags der Hauswirtschaft

Pascal aus Remetschwil AG ist das Aushägenschild des Tages der Hauswirtschaft. Ganz gross ist er auf dem Plakat zu sehen. Wie kam es dazu? Redaktorin Esther Thalmann wollte es wissen.

14:36 In Brugg ist Frau bereit

In Brugg ist man für den Hauptevent des Tag der Hauswirtschaftes bereit. Der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband hat für den Event schweizweit Aktionen geplant.

13:39 Landquart will die Türen öffnen

"Der Tag der Hauswirtschaft ist ein Türöffner für eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit", wurde am Donnerstag in Landquart appelliert. Man wolle die Öffentlichkeit sensibilisieren und ihr erklären wie wichtig und wertvoll diese Arbeit ist. Etliche Vorträge von Persönlichkeiten und natürlich ein mit viel Liebe von den Schülerinnen des offenen Kurses für Hauswirtschaft am Plantahof vorbereiteter Apèro, sorgten ausserdem für gute Stimmung und regen Gedankenaustausch. Hier geht es zum Bericht von Martina Fontana.

 

12:44 Jetzt wird gegessen

Jetzt wird aber gegessen. Die Oberstufe Lungern präsentiert das Kuchen- und Käsebuffet, mit musikalischer Begleitung.

12:39 In Schwyz geht es ums Ei

Alles rund ums Ei in Schwyz

Im Fach Wirtschaft, Arbeit und Haushalt der 2. Oberstufenklasse in Schwyz drehte sich am Tag der Hauswirtschaft alles rund um das Ei.

In Mexiko liegt der Jahreskonsum an Eier mit über 340 Stück pro Jahr weltweit am höchsten. Dazu trägt sicher auch bei, dass das mexikanische Nationalgericht Tortilla sehr viele Eier benötigt. Und genau diese Tortillas standen am Tag der Hauswirtschaft bei der 2. Oberstufenklasse von Hauswirtschaftslehrerin Monika Küttel in der Schule Rubiswil in Schwyz auf dem Kochplan. Das war kein Zufall, denn dieser spezielle Tag bereitet die Lehrperson zusammen mit Alice Gwerder, der Präsidentin der Schwyzer Bäuerinnen vor. Und auf dem Hof von Alice Gwerder leben über 300 Legehennen, deren Eier die Muotathaler Bäuerin direkt vermarktet.

Viele Informationen rund ums Ei

Bevor es aber ans Kochen ging, informierte Monika Küttel, die selber auch Bergbäuerin ist, über alles Wissenswerte rund ums Ei. Grosse Augen machten die Schüler als sie erfuhren, dass der Bauer pro Ei nur zwei Rappen verdient. Auch wie ein Schweizer Huhn lebt und was seine Vorteile gegenüber eines ausländischen Tieres sind, wurde thematisiert. Nach dem theoretischen Teil ging es dann aber ab in die Kochschürzen. Gemüse wurde gerüstet, Mehl abgewogen und natürlich viele Eier aufgeschlagen.

Reto Betschart

12:05 Diessenhofen TG im Kochfieber

Bei der Oberstufen-Kleinklasse Diessenhofen TG gibt es Hackbraten mit Kartoffelstock und glasierten Rüebli. Dazu kommt ein Menusalat und zum Dessert gibt es Süssmostcreème mit Schlagrahm. Die Schüler durften ihre Angehörigen zum Essen einladen. Hier geht es zum Bericht von Alexandra Stückelberger.

11:44 Leckeres Käsebuffet

In Lungern OW bereiten die Oberstufenschülerinnen und -schüler ein Käsebuffet und ein Kuchenbuffet. Mit dem Anlass ist es der initiativen Hauswirtschaftslehrerin Yvette Windlin gelungen, den Bogen zwischen Land- und Hauswirtschaft zu spannen. Hier geht es zum Artikel von Sandra Steffen-Odermatt.

 

11:36 Bildergalerie ist online

Die ersten Bilder zum Tag der Hauswirtschaft sind da. Hier geht es zur Bildergalerie.

11:15 Aktion in Langenthal BE:

Hauswirtschaftslehrerin Regina Zurflüh erklärt den Oberstufenschülern, was zu tun ist. Die Klasse bekocht heute eine Gruppe von geladenen Gästen, darunter Politiker und andere Persönlichkeiten. 

Oberstufenschülerinnen aus Langenthal reden darüber, was sie am liebsten im Haushalt machen.

10:58 Zeigt uns, dass Hauswirtschaft Spass macht!

Leserin Anita Rüdisüli aus Amden SG hat uns für den Tag der Hauswirtschaft, ein Video zugeschickt:

«Auf You Tube gibt es einen Werbefilm von der Firma Senio Care. Diese gibt es nun nicht mehr. Wir Lernende durften dort unsern Beruf vorstellen! Zum Zeitpunkt des Drehs war ich zwar mitten in der Lehre. Er ist lustig zum Schauen.»

Schickt uns Bilder von eurem Tag der Hauswirtschaft! Per E-Mail redaktion@bauernzeitung.ch oder auf unserer Facebook-Seite unter Kommentaren.

10:01 Hauswirtschaft ist sexy, weil...

Ein paar Gedanken zur Hauswirtschaft von Patti Balser. Sie führte durch den Hauptevent zum Tag der Hauswirtschaft in Brugg AG. Basler ist Bühnenpoetin, Trägerin des Salzburger Stiers und ist für den Prix Walo nominiert. Laut ihrer Website bringt sie die Bodenständigkeit einer Bauerntochter von der Heu- auf die Showbühne. 

 

  • Hauswirtschaft ist sexy, weil man es als Mann schafft, seine Traumfrau zu bekochen.
  • Mit Hauswirtschaft trifft man den Nagel auf den Kopf.
  • Lieber zum nächsten Hofladen biken statt streiken.
  • Shanaja Rüdisüli lernt vegan und Mohamed Ramadani halal kochen. Ausserdem kann nun Justin Maximilian Bösiger seine linksdrehenden Paleo-Soja-Quinoa-Hacktätschli selber machen. 
  • Rita Lina kann endlich ihre Finger sinnvoll beschäftigen, denn sie lernt ihre Wohnung zu putzen.
  • Alpha Kevin lernt, eine sinnvolle Einkaufsliste zu schreiben. Das erste Mal, dass er etwas schreibt, das Sinn macht und danach erst noch gut schmeckt beim Essen.

9:05 Hauswirtschaft in Zahlen

Was sind die beliebtesten oder unbeliebtesten Hausarbeiten?

Männer und Frauen ordnen die Rangliste ungeliebter Hausarbeiten unterschiedlich. Gemäss einer repräsentativen Umfrage von Immowelt im Jahr 2016 ist bei Frauen Fenster putzen der negative Spitzenreiter, während die männlichen Wesen besonders ungern die Toilette reinigen. Einigkeit herrscht hingegen am anderen Ende der Skala. Offenbar schwingen Männer wie Frauen gerne den Kochlöffel. Entgegen dem Klischee gehen Schweizer sogar lieber einkaufen als Schweizerinnen. Wobei das Resultat anders ausfallen könnte, wenn es nicht ums Besorgen von Lebensmitteln ginge. Vielleicht nutzt der eine oder andere Mann auch gerne die Gelegenheit, etwas Feines nur nach seinem Geschmack in den Haushalt zu schleusen.   

Grafik BauZ/Text jsc

8:38 Uhr Interview mit Nicole Wäckerlin

Nicole Wäckerlin ist seit 30 Jahren Hauswirtschaftslehrerin. Sie nennt sich selber einen Hauswirtschafts-Dinosaurier. Für den heutigen Aktionsstag mietet sie für die Schülerinnen und Schüler der ersten Oberstufe der Volksschule Nord in Zürich die Ausstellung «Food Waste». «Bereits vor drei Jahren besuchte ich diese mit einer Klasse in Zürich. Der Tag der Hauswirtschaft mit seinen Sponsoren macht es uns möglich, dass wir die Ausstellung zu uns ins Schulhausholen können.» 

Das ganze Interview mit Nicole Wäckerlin lesen Sie in der Printausgabe der BauernZeitung vom 22. März.

Donnerstag 21. März 8:00 Uhr Unser Song des Tages 

«Das bisschen Haushalt mach sich von allein, sagt mein Mann, das bisschen Haushalt kann so schlimm nicht sein», sang Johanna von Koczian 1977. Inzwischen sind über drei Jahrzehnte vergangen und wir wissen alle: Hausarbeit macht sich nicht von allein. Der heutige Tag der Hauswirtschaft will mit solchen Klischees aufräumen. Hauswirtschaft betrifft alle!

Mittwoch 20. März Aktion im Agriprakti

Die Schülerinnen und Schüler des Agripraktikums in Sursee zeigten bereits ein Tag vor dem Tag der Hauswirtschaft Einsatz. Jeden Mittwoch kocht jeweils die Hälfte der Klasse für die andere Hälfte. Auch an diesem Mittwoch. Zudem war der Vorstand von Agriprakti zu Gast. Auf dem Menü stand: Wintersalat mit Randen, Baumnüssen, Käsechips und Croutons zur Vorspeise, dann Zwetschgenbraten und Kartoffelgratin mit Lauch und Rüebli. Zum Dessert gab es Apfelroulade. Rebecca Rettig, Leiterin Agriprakti wandte sich vor dem Essen an den Vorstand: «Ihr seid Schuld, dass das Agriprakti vor fünfeinhalb Jahren so erfolgreich gestartet ist. Diese Einladung zum Essen ist ein Dank für die grosse Unterstützung.»

Vorstandsmitglieder LBV und Verantwortliche von Agriprakti (Bild Andrea Gysin)

Spannende Artikel zum Thema Hauswirtschaft

Putzen kann glücklich machen

Ein sauberes WC 

Klimafreundlich kochen

985 Stunden Essen kochen

So gelingt der Hackbraten

Kreative Flicktipps

Alu- und Frischhaltefolie waren gestern

Hausmittelchen: Schön mit Öl

Eine Vielzahl an Karrieremöglichkeiten

Esther Thalmann

Werbung
Werbung
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentare (0)
Kommentar erfassen
Das war der Tag der Hauswirtschaft
Zum internationalen Tag der Hauswirtschaft am 21. März führte der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband (SBLV) zusammen mit Schulen und Institutionen einen Aktionstag durch. Die BauernZeitung berichtete live und aus verschiedenen Regionen wurden uns Bilder und Texte zugeschickt. 
Artikel lesen
Der internationale Tag der Hauswirtschaft findet seit 1982 jährlich am 21. März statt. Sein Ziel: Auf die Bedeutung der zeitgemässen Hauswirtschaft aufmerksam machen. Ins Leben gerufen wurde er durch den Internationalen Verband für Hauswirtschaft (International Federation for Home Economics IFHE). Der Verband wurde vor über 100 Jahren in der Schweiz gegründet (ifhe.ch). 2019 wollte der SBLV den ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!