Nach der Maisernte ist zugleich auch vor der Maisernte: Dieser Grundsatz gilt bei der präventiven Bekämpfung des gefährlichen Maiszünslers. «Der wirtschaftlich bedeutendste Schädling im Maisanbau zerstört weltweit rund vier Prozent der Maisernte. Damit könnte eigentlich 60 Millionen Menschen ernährt werden», führte Daniel Brönnimann von der Robert Aebi Landtechnik AG letzte Woche am diesjährigen UFA-Samen-Maistag im…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.