Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Diese drei Worte sollen den Foodwaste reduzieren

2.6 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in der Schweiz weggeworfen. Zwei Drittel davon, obwohl sie noch essbar gewesen wären.


Das Mindesthaltbarkeitsdatum auf verarbeiteten Produkten kann irreführend sein, denn meist ist ein Lebensmittel auch nach Ablauf des Datums qualitativ einwandfrei und kann ohne gesundheitliches Risiko konsumiert werden.

Deshalb soll das Mindesthaltbarkeitsdatum nun durch den Aufdruck "oft länger gut" ergänzt werden. Das Unternehmen Too Good To Go, das bereits mithilfe einer App Foodwaste vermindert, hat die Initiative gestartet. Ziel sei, dass Konsumenten motiviert werden vermehrt ihre Sinne zu nutzen um zu beurteilen ob Lebensmittel noch geniessbar sind oder nicht. "Der einfache Trick lautet: schauen, riechen, schmecken und dann geniessen", sagt Lucie Rein, Managerin von Too Good To Go Schweiz.

Mehr als zehn Schweizer Unternehmen wie Emmi, Unilever, Hug, Biotta, Hero oder Hiltl werden ab Dezember auf ausgewählten Produkten das Mindesthaltbarkeitsdatum mit dem Zusatz "oft länger gut" ergänzen.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!