Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Coronavirus: Landwirtschaftsbetriebe brauchen ein Schutzkonzept

Alle landwirtschaftlichen Betriebe mit Angestellten oder Lernenden müssen neu ein Schutzkonzept gegen das Coronavirus haben. Hier finden Sie die nötigen Unterlagen.


Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu verhindern, verlangen die Behörden gemäss dem Schweizer Bauernverband SBV neu auch von Landwirtschaftsbetrieben ein Schutzkonzept, falls sie Angestellte oder Lernende haben. 

Herunterladen, evtl. ergänzen, ausdrucken und unterschreiben

Der Gemüse- und Obstverband haben laut Mitteilung des SBV ein Schutzkonzept für Betriebe mit Spezialkulturen erstellt. Auf dieser Basis hat der Bauernverband seinerseits eines für Betriebe mit Angestellten oder Lernenden erarbeitet.

Alle betroffenen Betriebe sollen eines dieser beiden Schutzkonzepte herunterladen (siehe unten), bei Bedarf ergänzen, ausdrucken und unterschreiben. Die aufgeführten Massnahmen müssen auf dem jeweiligen Hof umgesetzt werden.

Schutzkonzepte herunterladen

Es stehen verschiedene Konzepte zur Verfügung:

Viele Fragen rund um die Corona-Krise beantwortet der SBV auf seiner FAQ-Seite: Coronavirus – Fragen und Antworten für die Landwirtschaft

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Coronavirus: Keine Maskenpflicht, aber Sortimentsbeschränkungen bleiben
24.04.2020
Der Bundesrat hat sich gegen eine allgemeine Pflicht zum Tragen von Schutzmasken entschieden. Dafür krebst er bei der Aufhebung der Sortimentsbeschränkungen im Detailhandel zurück.
Artikel lesen
Abstand halten und Hände waschen – das ist und bleibt die Maxime des Bundesrates im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz. Heute hat man sich dagegen entschieden, eine allgemeine Maskenpflicht einzuführen. Detailhändler sollen aber dennoch Masken für ihre Kundschaft bekommen, heisst es in der Medienmitteilung zu den neuen Beschlüssen.   Masken schützen vor allem die ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns