Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Bern: Inforama erhält neuen Rindviehstall

Der Grosse Rat des Kantons Bern hat einen 4,34-Millionen-Kredit für den Bau eines neuen Rindviehstalls am Inforama Rütti in Zollikofen gesprochen.


Der bestehende Stall wurde 1972 erbaut. Er entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an den Tierschutz. Zudem ist er zu klein, er bietet Platz für 48 Kühe, Kälber und Pferde. Der bestehende Anbindestall soll durch einen Laufstall ersetzt werden, in dem 62 Milchkühe und 35 Kälber Platz haben. Gleichzeitig soll das Futterlagergebäude saniert werden. Eine Photovoltaikanlage zur Solarenergie-Nutzung wird ins Projekt integriert.

Inforama-Chef Markus Wildisen freute sich über den positiven Entscheid des Grossen Rates. Er sagte gegenüber dem LID, dass dies ein Bekenntnis der Politik zu Bern als wichtigstem Agrarkanton und eine Investition in die landwirtschaftliche Bildung sei, die immer anspruchsvoller werde und eine Professionalisierung dringend sei. Die Gesellschaft könne nicht immer mehr von den Bauernfamilien verlangen, ohne dass sie ihnen auch ein zeitgemässes Rüstzeug zur Verfügung stelle.

lid

Verwandte Themen
War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns