Seit 2015 gelten in der Schweiz Blühstreifen für die Förderung von Bestäubern und anderen Nützlingen als beitragsberechtigt. Mit dem damals neu eingeführten Typ der Biodiversitätsförderfläche (BFF) wurde der Anreiz geschaffen, das Nahrungsangebot für Honig- und Wildbienen und weitere Bestäuber in Agrarlandschaften zu verbessern. Beschlossen wurde dies im Rahmen des Nationalen Massnahmenplans für die Gesundheit der…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.