Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Verkauf von Kuhmilch aus muttergebundener Kälberaufzucht wird legal

Der Bundesrat soll die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen, damit Kuhmilch aus muttergebundener Kälberaufzucht legal vermarktet werden kann. Dies verlangen Stände- und Nationalrat.


Die Vermarktung von Milch von Kühen, die Kälber säugen, liegen bisher aufgrund von rechtlichen Uneindeutigkeiten im gesetzlichen Graubereich. (Wir berichten) Dies soll sich nun ändern. Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat eine entsprechende Motion von Martina Munz (SP/SH) angenommen, im Einverständnis mit dem Bundesrat.

Munz argumentierte, Milch aus muttergebundener Kälberaufzucht gelte als besonders tierfreundlich und entspreche einem Bedürfnis von Konsumentinnen und Konsumenten. Das Nischenprodukt werde in Deutschland bereits erfolgreich vermarktet. In der Schweiz könnten die Landwirte solche die Milch aufgrund einer rechtlichen Unsicherheit nicht ausloben.

War dieser Artikel lesenswert?
Kommentar erfassen
Milch aus muttergebundener Kälberaufzucht soll legal werden
15.11.2018
Derzeit bewegen sich Milchbauern, die Milch aus muttergebundener Kälberaufzucht verkaufen in einer rechtlichen Grauzone. Das will der Bundesrat ändern.
Artikel lesen
Der Bundesrat beantragt eine Motion von SP-Nationalrätin Martina Munz zur Annahme. Diese verlangt, dass der Bundesrat rechtliche Rahmenbedingungen schafft, damit Kuhmilch aus muttergebundener Kälberaufzucht legal vermarktet werden kann. Die heutige Gesetzgebung im Lebensmittelbereich sieht nicht vor, dass das Kalb an der Kuh säuft, wenn gleichzeitig die Milch als Lebensmittel in den Verkehr ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!