Stier Ignaz gibt sich genüsslich der elektrischen Kuhbürste hin. «Sein Lieblingsspielzeug», bemerkt Andreas Wälli. Der Landwirt steht im Laufhof, um ihn herum verweilen sich etwa 14 Grauviehkühe. Sie geniessen die Sonne. Auf die Weide können sie noch nicht, denn dort liegt noch der Schnee von Anfang April. «Grauvieh ist genügsam, hat einen guten Futterinstinkt und eine gute Futterverwertung», fährt Wälli fort,…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.