«Ich enthorne meine Brown-Swiss-Kälber», sagt Simon Brügger. Der Landwirt aus dem bernischen Meiringen hat mehr als einmal erlebt, dass eine seiner verkauften Kühe, die er im Anbindestall hält, nach dem Verkauf in einen Laufstall wechselten. Er geht davon aus, dass ihnen dafür die Hörner abgesägt wurden. Denn Laufställe, in denen Hornkühe gehalten werden, gibt es nicht wie Sand am Meer. Tiefere Erlöse für Kühe mit…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.