Der Bio-Pouletmarkt wächst. Obwohl der Trend nach oben zeigt, bleibt Biopoulet mit einem Marktanteil von unter drei Prozent ein Nischenprodukt. Eine besondere Herausforderung liegt in der Vermarktung des gesamten Tieres: Wie beim konventionellen Poulet ziehen die Konsument(innen) Brüstli den Schenkeln und Flügeln vor. Zehn bis zwölf pro Jahr Biopoulet ist also eine Marktnische, aber offenbar eine mit Potenzial. So…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.