Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 12:00 Uhr und
13:30 - 17:00 Uhr

 

Sind wir wegen sinkender Zuckerproduktion bald gar nicht mehr so «Swiss»?

Sinkt der Selbstversorgungsgrad von Zucker unter 50 Prozent, wird die Swissness-Regelung entsprechend nach unten angepasst. Das hat weitreichende Folgen.


Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
SVZ: «Die Kürzung des Einzelkulturbeitrages gefährdet die Schweizer Zuckerproduktion»
05.02.2021
Der Schweizerische Verband der Zuckerrübenpflanzer begrüsst zwar den Beschluss der WAK-N, einen Mindestgrenzschutz von 70 Franken pro Tonne Zucker festzulegen, ist aber mit der Kürzung des Einzelkulturbeitrags nicht einverstanden. Diese gefährde den Zuckerrübenanbau in der Schweiz.
Artikel lesen
Der von der Mehrheit der WAK-N am Dienstag beantragte Mindestgrenzschutz von 70 Franken pro Tonne Zucker begrüsse und unterstütze der Schweizerische Verband der Zuckerrübenpflanzer (SVZ), heisst es in der Medienmitteilung. Tiefer Einzelkulturbeitrag ist ein Schlag ins Gesicht Wie schon die Schweizer Zucker AG äussert dieser sich jedoch kritisch gegenüber der Kürzung des Einzelkulturbeitrages für ...
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!
Folgen Sie uns