Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Porträt: Reto Pfunder und Priska Arnold aus Haltikon SZ sind auf Kleinvieh spezialisiert

Reto Pfrunder und Priska Arnold haben sich auf Fleischproduktion mit Kaninchen, Schafen und Schweinen spezialisiert.


von Reto Betschart
Publiziert: 22.06.2019 / 16:16

Hat der Artikel Ihr Interesse geweckt?
Lesen Sie mit einem Abo der BauernZeitung weiter!

Für bereits registrierte Kunden steht das Login (E-Mail-Adresse und Passwort) zur Verfügung.


Werbung
Werbung
Kaninchenfleisch ist in der Schweiz ein Nischenprodukt
Insgesamt werden schweizweit über 100'000 Kaninchen gehalten. Ein guter Anteil liegt in den Händen von Hobbyhaltern. Die Produktion von Kaninchenfleisch als Erwerbszweig ist in der Schweiz eine Nische.
Artikel lesen
Die Haltung und Zucht der Tiere ist sehr anspruchsvoll und verlangt viel Fachwissen und Engagement vom Tierhalter. In der Vergangenheit geriet diese Produktionsform mehrmals ins Kreuzfeuer von Tierschutzorganisationen. 645 Tonnen Kaninchenfleisch aus Mastbetrieben Pro Jahr produzieren die Mastbetriebe in der Schweiz 645 Tonnen Kaninchenfleisch. Dieses gilt als proteinreich und fettarm, ...
Werbung
Werbung
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!