Mit dem immer breiteren Verbot von Wirkstoffen für Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft fallen auch bewährte Mittel für den Kartoffelanbau weg. So wird Mitte des kommenden Jahres der Einsatz des letzten zugelassenen Kontaktherbizids verboten. Für das Vernichten der Kartoffelstauden braucht es deshalb dringend Alternativen. Der Kartoffelanbau spielt im Zürcher Weinland, wo jede fünfundzwanzigste Schweizer…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.