An der Delegiertenversammlung des Solothurner Bauernverbands (SOBV) von letzter Woche in Riedholz sorgten mehrere Themen für Gesprächsstoff: Die steigenden Kosten, die stagnierenden Preise, das Projekt Hochwasserschutz Dünnern, der Ausbau der Autobahn, die Massentierhaltungs-Initiative und vor allem der Ukraine-Krieg. Klare Worte So wählte der Präsident Andreas Vögtli in seiner Eröffnungsrede auch klare Worte:…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.