Markus Dietschi ist überzeugt, dass die Landwirt(innen) die kürzlich festgelegten Richtpreise für Brotgetreide nicht einfach hinnehmen sollten. «Es geht auch darum, unsere Position für die angekündigten Nachverhandlungen im Herbst zu stärken», erklärt der Landwirt aus Selzach SO. Man könne nicht einfach sagen, man sei nicht glücklich damit und anschliessend nichts tun.[IMG 2] Von Publikumsmedien nicht beachtet [REL…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.