Die Unwetter im Juni und Juli mit Gewittern und Starkniederschlägen sind noch präsent. Auch für die Thur gab es Hochwasserwarnungen, von grossen Überschwemmungen blieb die Ostschweiz aber verschont. «Unabhängig von diesen Unwettern ist die Hochwassergefahr an der Thur real», sagt Rolf Maag vom Amt für Umwelt des Kantons Thurgau. Er ist Gesamtprojektleiter Thur und damit zuständig für das Hochwasserschutz- und…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.