«Ufpasse bim Gülle» heisst die altgediente Sensibilisierungskampagne des Luzerner Bäuerinnen- und Bauernverbandes (LBV). Diese hat scheinbar gewirkt. Obwohl der Zeitdruck auf vielen Betrieben zu- und die Anzahl Arbeitskräfte abnimmt, waren die auf die Landwirtschaft zurückzuführenden Gewässerverschmutzungen rückläufig. Nasser Sommer, nasse Böden Diese Jahr gibt es nun – für Fachleute nicht ganz überraschend –…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 11.90 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.