«Wir haben nie mit dem Titel ‹Schönster Hofladen der Schweiz› gerechnet», erzählt Corinne Schuler. Die Bäuerin steht mitten in ihrem weihnächtlich dekorierten Hofladen, umringt von Teigwaren, Eingemachtem und Gebäck. Obwohl sie vor Kurzem die Gestelle aufgefüllt hat, finden sich bereits wieder Lücken im Regal. «Wir haben eigentlich fast nur eigene Produkte im Laden. Wenn wir etwas zukaufen, dann hat es einen Bezug zu…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.