Zweimal wöchentlich steht Cornelia Höpli früh auf. Ihr Mann Beat bringt ihr dann mit dem Tankwagen 500 bis 600 Liter frisch gemolkene Rohmilch vom etwas entfernten Stall zum Wohnhaus. Diese wird im Milchverarbeitungsraum mit einer Dampf-Erhitzungsanlage auf 74 Grad erhitzt, um Keime und Bakterien abzutöten. In einem weiteren Vorgang wird homogenisiert. Dabei werden die Fettmoleküle gespalten, so dass die Milch nicht…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.