Seit dem 1. Oktober müssen Tierärzte Antibiotika-Behandlungen einzelner Tiere und Abgaben auf Vorrat melden. Diese Daten werden an die Server des Informationssystems Antibiotika in der Veterinärmedizin übermittelt, so der etwas komplizierte Name der Antibiotika-Datenbank. Diese ist Anfang Jahr gestartet und ein Kampf im Element gegen die Antibiotika-Resistenzen. Bis Anfang Oktober mussten erst Therapien bei…

Neugierig was in diesem Artikel steht?

Lesen Sie mit einem Abo der Bauernzeitung weiter.

Bauernzeitung Digitalabo

  • Verpassen Sie keine News
  • Zugriff auf alle Archiv-Ausgaben der BauernZeitung
  • 30 Tage kostenlos lesen
  • Danach nur CHF 12.20 monatlich (mit automatischer Verlängerung)
  • Monatlich kündbar

Sie haben bereits ein Login der BauernZeitung? Dann können Sie sich hier einloggen.