Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

Haben Sie noch kein Abo der BauernZeitung?
Ein Produkt auswählen und bestellen

Sie sind bereits BauernZeitungs-Abonnent - haben aber noch kein Online-Login?
Die sofortige Freischaltung anfordern

Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Passwort vergessen

Haben Sie Fragen?
Infohotline: 031 958 33 33
Montag bis Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

 

16.01.2020

Fleischrindermarkt 16.01.2020 in Brunegg

Am Fleischrindermarkt in Brunegg 16.01.2020 ging die Post ab. Besonders die Charolais- und Simmental-Stiere waren sehr gesucht und sehr viel teurer als vor einem Jahr. Stiere die natürlich hornlos sind, sind bei den Landwirten sehr gefragt.

Der natürlich hornlose Limousin-Stier Planthof’s Iberico vom Plantahof in Landquart GR galt an der Auktion 7000 Franken. Der 15-monatige Limousin hat eine gute Widerristhöhe von 132 cm und wiegt bereits 660 Kilo. Im Format ist er mit 94 Punkten, in der Bemuskelung mit 94, im Fundament mit 91 und in der Synthese mit 93 Punkten beurteilt. (Bild rü)
Die Züchterin Verena Schindler aus Wettswil ZH brachte den Limousin-Stier Uetliberg Ursin an die Auktion. Ersteigert wurde er für 5700 Franken von Swissgenetics. Der ausgeglichene Stier ist mit 94 Punkten im Format, 92 in der Bemuskelung, 90 im Fundament und 92 in der Synthese beurteilt. (Bild rü)
Der natürlich hornlose Simmental-Stier Hospice-Dollar-P wurde an der Auktion für 6300 Franken an Swissgenetics verkauft. Züchter sind Sabine und Jakob Fritz-Deppeler aus Le Cerneux-Veusil BE. Der 14 Monate alte Simmental-Stier aus den Freibergen hat eine Widerristhöhe von 132 cm, ist mit 92 Punk-ten in der Synthese beurteilt. (Bild rü)
Der mit 92 Punkten beurteilte Elite-Angus-Stier greenvalley Challenge wurde für 6100 Franken ver-steigert. Der 18-monatige Stier hat bereits eine Widerristhöhe von 129 cm erreicht, wog 619 Kilo und war der zweitteuerste Angus-Stier des Tages. Er ist mit 91 Punkten in der Synthese beurteilt. (Bild rü)
Stefan Siegenthaler aus Freiburg brachte seinen Stier Sunnhill Ruben nach Brunegg. Der mit 92 Punk-ten beurteilte Elite-Angus-Stier greenvalley Iceman wurde für 7000 Franken versteigert. Der 15-monatige Stier hat bereits eine Widerristhöhe von 125 cm erreicht, wog 625 Kilo und war der teuers-te Angus-Stier des Tages. (Bild rü)
Der mit 93 Punkten beurteilte Elite-Angus-Stier greenvalley Iceman vom Züchter Rahel und Michel Fäh aus Ballens VD wurde für 5300 Franken versteigert. Der knapp 17-monatige Stier hat bereits eine Widerristhöhe von 128 cm erreicht, wiegt 653 Kilo und war der erste aufgeführte Angus-Stier des Tages. Er ist mit 93 Punkten in der Synthese beurteilt. (Bild rü)
Vor der Auktion am 16. Januar 2020 wurden alle Champion und Vizechampion den rund 300 Besuche-rinnen und Besuchern präsentiert. Bei den Charolais wurden Champion und Vizechampion nicht ge-wählt, dafür zwei Spitzenstiere präsentiert. (Bild rü)
Der Strickhof in Wülflingen ZH brachte den natürlich hornlosen Elite-Simmental-Stier Strickhofs Samson an den Zuchtstiermarkt. Er wurde für 5700 Franken versteigert. Der anderthalbjährige Stier ist mit einer Widerristhöhe von 135 cm fast schon ausgewachsen, wog 789 Kilo und war mit 94 Punkten in der Synthese beurteilt. Er war Champion des Tages bei den Simmental. (Bild rü)
Roman Henry aus Damphreux Kanton JU brachte den natürlich hornlosen Elite-Charolais-Stier an den Zuchtstiermarkt für Fleischrinder nach Brunegg AG. Er wurde für 4900 Franken versteigert. Der knapp einjährige Stier hat bereits eine Widerristhöhe von 131 cm erreicht, wog 663 Kilo und war mit 91 Punkten in der Synthese beurteilt. (Bild rü)
Der natürlich hornlose Charolais-Stier Mercantfarm Pirate galt an der Auktion 5000 Franken.  Der et-was mehr als einjährige Stier mit 131 cm grosse ausgeglichene Elite-Stier war 91 Punkten in der Syn-these beurteilt worden.  Züchter sind Jean-Pierre und Lionel Mercanton aus Lavaux VD. (Bild rü)
Der Champion des Tages war bei den Angus der Stier green valley Gunshot vom Züchter Michel und Rahel Fäh aus 1144 Ballens VD. Der 17 Monate alte und mit 130 cm Widerristhöhe grosse, ausgegli-chene Elite-Stier war 93 Punkten in der Synthese beurteilt worden. Er galt an der Auktion 5900 Franken. (Bild rü)
Zum Limousin-Champion des Tages wurde 14 Monate alte Stier Ultra-Annen-Lm von Marcel und Yolan-da Annen-Grob aus Alikon AG gewählt. Der mit 93-Synthese-Punkten ausgezeichnete Stier fand an der Auktion vom 16. Januar 2020  für 5600 Franken einen Käufer. (Bild rü)
Der teuerste Stier des Tages und der teuerste Limousin des Tages war der Stier Burri’s Valon von Franz und Anita Burri-Meier aus Dagmersellen LU. Der mit 93 Synthese-Punkten beurteilte 15 Monate alte Elite-Stier galt 7700 Franken. Er war zugleich der Vizechampion bei den Limousin des Tages. Der Voll-bruder Burri’s Undiro ist im Besitz von Swissgenetics. (Bild rü)
zur Liste der Fotogalerien
Werbung
Leser-Schnappschüsse Weitere Schnappschüsse Senden Sie uns Ihre Schnappschüsse!