Bauernzeitung | Logo | Home
Ostschweiz
Publiziert: 08.03.2019 / 17:31
Graubünden: Mehrere Dutzend exotische Tiere beschlagnahmt

Die Bündner Behörden haben in einem Einfamilienhaus im Misox mehrere Dutzend exotische Tiere beschlagnahmt. Die Halterin der stark vernachlässigten Tiere wurde wegen Widerhandlungen gegen das Tierschutzgesetz verzeigt.

Die Amtstierärzte und die Kantonspolizei fanden im Heim der Tierhalterin stark geschwächte, unterernährte und nicht betreute exotische Heim- und Wildtiere "in einer dramatischen Situation" vor, wie es am Freitag in einer Mitteilung hiess. Drei Reptilien waren bereits tot.

Tiere müssen eventuell eingeschläfert werden

Die Tiere wurden in einem Spezialfahrzeug mit Gehegen an einen sicheren Ort gebracht. Dort wurden sie tierärztlich untersucht und behandelt. Die Behörden schliessen nicht aus, dass einzelne stark geschwächte Tiere eingeschläfert werden müssen.

Insgesamt fanden die Spezialisten 16 Tierarten im Haus, darunter verschiedene Schlangenarten, Grünleguane, Bartagame, Geckos, Webspinnen, Katzen, ein Papagei, ein Kaninchen sowie Schildkröten. 24 Schildkröten befinden sich im Winterschlaf und werden durch die Behörden überwacht.

sda

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Milchalpen: Unter Druck, aber kein «Auslaufmodell»

Die Milchalpen werden weniger. Im Kanton Graubünden ist deren Zahl in den letzten zehn Jahren um 17 Prozent zurückgegangen. Keiner der Teilnehmer eines Podiums am Plantahof mochte sie deswegen aber als «Auslaufmodell˚ bezeichnen.
08.03.2019

Nachhaltigkeit weiter im Trend

Vor allem dank Expansionen konnte die Migros Ostschweiz im vergangenen Jahr den Umsatz um 2.1 Prozent steigern. Für die Produkte «Aus der Region. Für die Region» besteht weiterhin eine grosse Nachfrage.
08.03.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.