Bauernzeitung | Logo | Home
Schlachtvieh
Publiziert: 11.02.2019 / 12:08
Marktkommentar: Schweine top – Kälber Flop

Seit 8. Februar liegt der Schweinepreis bei Fr. 4.30 je kg SG ab Hof. Die Aussichten sind gut, denn letztes Jahr wurde rund 3 Prozent weniger Schweinefleisch produziert als in der gleichen Zeit ein Jahr zuvor.

Der Saison entsprechend sind die Jagerpreise Mitte Februar auf  Fr. 8.10 Franken je kg lebend gestiegen. Der Markt der Muni, Rinder und Ochsen läuft ausgegli-chen. Für QM-Muni- und Ochsen T3 wird in den Schlachthöfen CHF 8.80 für T3 je kg SG be-zahlt, für Rinder 8.70. Die  Kuhpreise sind wegen guter Nachfrage auf 7.30 gestiegen für die T3. Auf den öffentlichen Märkten wird dieser Preis kräftig überboten.  Der Kälbermarkt ist bei tiefen Umsätzen ausgeglichen. Der Preis liegt bei Fr. 13.80  pro kg SG für T3-Kälber fran-ko Schlachthof, das ist zwar 50 Rp. mehr als vor einem Jahr, aber 20 Rp. weniger als im Januar.

Hans Rüssli

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

Preise Schlachtvieh und Importanträge Proviande

Der Proviande-Verwaltungsrat beantragt beim BLW Fleischimporte für März und April und für das zweite Quartal 2019. Hier ist der aktuelle Marktbericht für den Viehmarkt.
08.03.2019

QM-Schweine-Top – Bio-Schweine Flop

Die QM-Schweine schlagen 10 Rappen auf Fr. 4.20 auf. Die Prämie für IP Suisse-Schweine steigt auf 35 Rappen. Bio-Schweine gelten seit Ende Januar 20 Rappen weniger, das sind 6 Franken. Hier ist der aktuelle Marktbericht.
01.02.2019

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.