Bauernzeitung | Logo | Home
Schweiz-International
Publiziert: 11.01.2019 / 10:45
Hofübergabe: Mit vier Kindern wird es schwierig

Eine Hofübergabe ist selten leicht. Umso mehr Kinder umso mehr Anliegen. Dies zeigt ein Fall aus Bayern DE.

Auf dem Pferdehof der Familie Rothmoser aus dem Landkreis Ebersberg in Bayern gibt es einen Generationenwechsel, wie der bayerische Rundfunk berichtet. Die Übergabe ist in diesem Fall besonders schwierig, da es vier Nachkommen gibt.

Bei der Übergabe steht auch ein Mediator des Bayerischen Bauernverbandes zur Seite. Gerechtigkeit in Familienunternehmen müsse immer von zwei Seiten betrachtet werden, sagt der Mediator Isidor Schelle im Beitrag. "Das familiäre, soziale System auf der einen Seite und das System Betrieb auf der anderen Seite. Was sich vielleicht aus der familiären Sicht ungerecht anfühlt, ist aus der betrieblichen Sicht notwendig." Wenn der Hof aufgeteilt wird, kann der Betrieb meist nicht weitergeführt werden.

asa

Spannende Geschichten per E-Mail erhalten

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Landwirtschaft, unterhaltsame Videos, die neuesten Marktpreise und aktuelle Stellenangebote: Melden Sie sich jetzt kostenlos für den Newsletter an.

Ähnliche Artikel

"Wir produzieren die Mittel zum Leben"

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), hat zum Auftakt der Grünen Woche in Berlin betont, wie wichtig die Landwirtschaft für die Gesellschaft ist.
18.01.2019

"Jetzt bin ich halt ein armer Siech"

Er ist jung, innovativ und voller Tatendrang: Der 23-jährige Roger Basler aus Mittelhäusern BE. Und schon bald ist der junge Landwirt auch Besitzer eines Hofes. Auf den 1. Januar 2019 übernimmt er den 24 Hektar grossen Betrieb von seinen Eltern Ruth und Werner Basler.

04.12.2018

Ihr Beitrag wird überprüft. Beleidigende, rassistische, nicht in Schriftsprache verfasste oder nicht sachbezogene Beiträge werden gelöscht.